Licht zum Wohnen - Licht zum Arbeiten

Licht ist ein faszinierendes Gestaltungselement, das jedem Wohnbereich seine persönliche Note gibt.

Licht verbessert zugleich den Wohnkomfort und schafft Sicherheit.

Auch gute Beleuchtung am Arbeitsplatz ist unverzichtbar für

-      Arbeitsqualität

-      humane Arbeitsplätze und

-      Sicherheit in allen Bereichen des privaten, geschäftlichen

und öffentlichen Lebens.    


Das Wohnzimmer spiegelt die Vielfalt des täglichen Lebens:

Hier wird gelesen, gespielt, gearbeitet, ferngesehen, ausgeruht; hier werden Gäste empfangen, Feste gefeiert.

 

Ein schlüssiges Beleuchtungskonzept entspricht den unterschiedlichsten Aufgaben.


Lichtakzente

Die Akzentbeleuchtung integriert auf wirkungsvolle Weise die Raumumgebung, zum Beispiel durch angestrahlte Bilder und andere Kunstgegenstände oder Licht in Vitrinen.

Für Pflanzen, die nicht in Fensternähe stehen, sind als wachstumsförderndes und dekoratives Zusatzlicht Pflanzenlampen zu empfehlen.

 

Auch wenn die Wege zum Haus gut beleuchtet sind, sollte auf das Licht an der Haustür nicht verzichtet werden. Fehlt es, erscheint der Gastgeber als Silhouette, weil ihn das Flurlicht von hinten anstrahlt, und der Besucher steht im Halbdunkel.

 

 

 

 


Die Inszenierung von Beeten, Büschen und Bäumen ist Ziel der Gartenbeleuchtung mit ortsveränderlichen Strahlern oder fest installierten Leuchten. Wichtig sind geplante Übergänge von hell nach dunkel, denn erst durch Dunkelzonen wirken beleuchtete Bereiche.

 

 

 


Unser "Highlight des Monats" :

DER NEUE HEIMRAUCHMELDER VON ABB - VdS-zertifiert

Nachts ist die Gefahr am größten!

Im Schlaf kann ein Mensch keinen Geruch und Geschmack wahrnehmen. Er atmet tief, ruhig und gleichmäßig den giftigen Rauch ein. Etwa 70 % aller tödlichen Brandunfälle ereignen sich in der Nacht 



 

Brandtote sind Rauchtote!

Bis sie selbst einen Brand bemerken ist es schon zu spät! Die meisten Brände beginnen mit einer starken, schwelenden Rauchentwicklung! Bereits wenige Atemzüge von diesem giftigen Rauch genügen, um sie unwiederbringlich bewusstlos zu machen.

Freiwilliger Schutz

In vielen europäischen Nachbarländern ist die Installation eines Rauchmelders in Wohnungen gesetzlich vorgeschrieben. Die Anzahl der Rauchtoten liegt in diesen Ländern etwa 40-50 % niedriger. In Deutschland ist die Installation eines Rauchmelders freiwillig!

Sorgen sie vor: Der Heimrauchmelder kostet nur 23,25 EURO / Stck. !

|*home*|*nach oben*|21